AGRESTI-CusTom-BIKES

Inhaber: Dipl.Ing.(FH) Thomas Reuter
Fachgeschäft für hochwertige Fahrräder

Luxemburgstr. 11
D-65185 Wiesbaden    
Tel.: 0611 - 86354 (kein Fax)

E-Mail:  info@agresti-bikes.de

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 10.00 - 13.00 und 14.30 - 18.30,
Sa 10.00 - 13.00
Di + Do vormittags geschlossen
English spoken - on parle francais

Philosophie

Trotz meines hohen Aufwands an Zeit, Sorgfalt und Fachwissen werden Sie feststellen, dass es bei mir keineswegs teurer ist als in anderen Geschäften. Sie wundern sich darüber? Es ist eine Frage des Marketings: statt in Werbung investiere ich in die Zufriedenheit unserer Kunden, die mich natürlich weiter empfehlen. Ich bin überzeugt, dass dies für mein Geschäft der richtige Weg ist.
Faire Preise sind nur ein Aspekt für anspruchsvolle Kunden. Um gegenüber großen Geschäften bestehen zu können, müssen wir in wichtigen Bereichen besser sein: wir müssen statt Masse eben Klasse bieten. Das beginnt mit der kompetenten Beratung des Kunden bei der Auswahl des Radtyps und der Ausstattung, findet seine Fortsetzung in der wissenschaftlich korrekten Vermessung und der professionellen Montage und endet noch nicht mit der Anpassung des fertigen Rades. Denn auch nach dem Kauf sind wir für den Kunden da: das "Feintuning" - die endgültige Komponentenwahl der positionsrelevanten Teile und die finale Einstellung - ergibt sich manchmal erst nach einigen Fahrten unter "Ernstfall"-Bedingungen. Die erste Inspektion ist natürlich kostenlos und zeitlich unbegrenzt gültig. Erst nach dieser wichtigen Wartung ist das Rad richtig funktionssicher und einsetzbar, z.B. im Wettbewerb oder auf der großen Reise.
Weitere Punkte, die ineinander greifen, sind die Ökologie und das Preis-/Leistungverhältnis. Unsere Gesellschaft produziert zuviel fabrikneuen Schrott. Sie kennen das aus vielen Bereichen, u.a: auch von den Bau- und Supermarkt-Rädern: auch der leistungsfähigste Hersteller könnte für 199 Euro kein Qualitätsrad herstellen. Daher lehnen wir diesen Billigradbereich ab, weil wir

1. aus ökologischen Gründen keine Wegwerf-Artikel verkaufen möchten

2. nur mit Qualität in Material und Verarbeitung erreichen können, dass unsere Kunden langfristig ihr Fahrrad nutzen

3 .nur mit guter Qualität erreichen können, dass Leute Freude am Radfahren haben. Ein schlecht funktionierendes, schweres Billigrad, das zudem noch häufig defekt ist, vernichtet den Spaß. Die Besitzer empfinden Radfahren dadurch als beschwerlich, riskant, wegen der häufigen Reparaturen teuer und absolut spaßfrei.
Sie können davon ausgehen, dass ein günstiges Fahrrad mit akzeptabler Funktion und Gewicht für gelegentliche Nutzung oder Kurzstrecke nicht unter 450 Euro kosten kann. Bei sportlichem Einsatz, geringerem Gewicht oder höherer Belastbarkeit müssen Sie mit Preisen ab 700 Euro rechnen.